Drucken
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING
15.04.2007

Schreiben Sie Zahlen als Ziffern, wenn Sie für Online-Leser schreiben

Eyetracking-Studien haben gezeigt, dass die Aufmerksamkeit des Nutzers, während er eine Webseite nach Daten absucht, deutliche höher ist, wenn sie "23" statt "dreiundzwanzig" schreiben.

 

by Jakob Nielsen (deutsche Übersetzung) - 16.04.2007

 

Seit den ersten Studien aus dem Jahr 1997 kennen wir die grundlegenden Richtlinien für das Schreiben im Web. Eine Schlüssel-Erkenntnis ist und bleibt, dass die meisten Webseitennutzer nicht alle Wörter lesen. Stattdessen scannen sie den Text und picken Überschriften, hervorgehobene Wörter, Bulletpoint-Listen und Links heraus. Bei den Lesern von E-Mail-Newslettern ist das Scannen sogar noch weiter verbreitet.

Einer der grössten Vorteile von Eyetracking-Studien ist es, dass wir das Leseverhalten der Nutzer im Detail verfolgen können, besonders wenn wir nach der Testphase die Blicke in Zeitlupe wiederholen. Unsere neueste Eyetracking-Studie hat uns neue Einsichten darüber gegeben, wie Nutzer verschiedene Elemente von Webseiten lesen. Dazu gehörten Bullerpoint-Listen, die Liste von Links am Anfang vieler FAQs (in Form eines Inhaltsverzeichnisses) und jene Werbeanzeigen, die tatsächlich Blicke auf sich ziehen.

Dabei haben wir auch entdeckt, dass das wandernde Auge häufig an Ziffern gestoppt und sie fixiert hat, selbst wenn sie in einer Masse von Text versteckt waren.

  • Warum fixieren die Nutzer Ziffern? Weil Zahlen Fakten wiedergeben, was die Nutzer normalerweise mögen. Manchmal suchen die Leute nach einem bestimmten Faktum, z.B. nach dem Gewicht oder der Grösse eines bestimmten Produktes. Deshalb sollten Sie auf Produktseiten auf jeden Fall die Zahlen als Ziffern schreiben. Und auch da, wo eine Zahl nicht eine Eigenschaft des Produktes repräsentiert, ist sie eine kompaktere (und deshalb attraktivere) Darstellung von harten Informationen.
  • Wie finden die Augen der Nutzer die Ziffern, während sie zwischen Wörtern hin- und her springen? Eine Reihe von Ziffern unterscheidet sich stark von einer Reihe Buchstaben, weil sie aus dem peripheren Blickfeld des Nutzers hervorsticht, bevor sie im fovealen Blickfeld fixiert wird. 2415 sieht ganz anders aus als vier, obwohl beides aus 4 Symbolen besteht. (Wie der vorige Satz zeigt, lässt das Schreiben einer Zahl als Ziffer sie herausstechen, auch wenn sie nicht durch Fettdruck hervorgehoben ist.)

Ziffern verbessern die Scannbarkeit von Web-Inhalten. So einfach ist das.

Weg vom traditionellen Schreib-Stil

Traditionelle Richtlinien für das Texten von gedruckten Publikationen schreiben vor, dass Sie viele Zahlen ausschreiben sollen. Z. B. sagt "The Chicago Manual of Style", dass man Folgendes ausschreiben sollte:

  • Alle Zahlen von "one bis ninety-nine" [Dies gilt nur im Englischen. Im Deutschen heisst es meist: von eins bis neunzehn];
  • Diese Zahlen [1-99], wenn "Hundert, Tausend, Hunderttausend, Million usw." darauf folgt [im Deutschen unüblich];
  • Runde Zahlen [im Deutschen unüblich];
  • Sehr hohe Zahlen (Millionen, Milliarden etc.); und
  • Zahlen, die als erstes Wort in einem Satz auftreten.

Ich habe immer gesagt, dass sich die Richtlinien fürs Online-Schreiben von denen für Printmedien unterscheiden. Nun kann ich hinzufügen, dass die Richtlinien für das Präsentieren von Zahlen bei Webseiten andere sind, als diejenigen für Print-Publikationen.

Wenn Sie für das Web schreiben:

  • Schreiben Sie Zahlen in Ziffern, nicht in Buchstaben (23, nicht dreiundzwanzig).
  • Nutzen Sie Ziffern, auch wenn die Zahl das erste Wort eines Satzes oder eines Aufzählungspunktes ist.
  • Nutzen Sie Ziffern für hohe Zahlen bis hin zu einer Milliarde:

    • 2'000'000 ist besser als zwei Millionen.
    • Zwei Billionen ist besser als 2'000'000'000'000, weil viele Leute diese vielen Nullen nicht interpretieren können.
    • Als Kompromiss können Sie Ziffern häufig für die signifikanten Zahlen verwenden und die Grössenklasse als Wort ausschreiben. Schreiben Sie z. B. 24 Milliarden (nicht vierundzwanzig Milliarden oder 24'000'000'000). [Das ist im Deutschen schon lange üblich]

  • Schreiben Sie Zahlen aus, die nicht spezielle Fakten wiedergeben.

Ein Beispiel für das Letztere: Wenn ich etwas sage, wie: "In den letzten Jahren haben wir tausende Nutzer getestet und gesehen, dass die Breadcrumbs-Nutzung ansteigt", es ist besser, "tausende" als Wort zu schreiben, anstatt "1000" oder sonstiges in der Art. "Tausende" ist in diesem Kontext keine exakte Angabe; sie ist dazu gedacht, eine Vorstellung von dem Umfang der Studie zu vermitteln. Andererseits ist es besser, Ziffern zu verwenden, wenn die genaue Zahl angegeben wird (z. B. "wir haben 2'692 Nutzer getestet"). Die Bekanntgabe der genauen Zahl verbessert auch die Glaubwürdigkeit der Aussage.

Hohe Zahlen

Um auf das Ausschreiben extrem hoher Zahlen zurückzukommen: Wenn Sie für ein nicht-wissenschaftliches Publikum schreiben, werden Sie vielleicht diese hohen Zahlen erklären müssen. Sie können z. B. sagen, dass eine Billion tausend Milliarden sind.

Viele Leute verstehen keine Zahlen oberhalb einer Milliarde und viele Leute wissen nicht einmal, was eine Milliarde bedeutet. Ausserdem gibt es hierbei ein Internationalisierungsproblem: Im Amerikanischen bedeutet "Billion" tausend Millionen, aber in vielen europäischen Sprachen ist das eine "Milliarde".

Deshalb ist die Richtlinie:

  • Erklären Sie Zahlen ab einer Billion [im Englischen: ab one trillion] für die meisten Zielgruppen. Erklären Sie Zahlen ab einer Milliarde [im Englischen: ab one billion], wenn Sie für ein weniger zahlenkundiges Publikum oder internationale Nutzer schreiben. (Sagen Sie z.B.: "Eine Billion sind tausend Milliarden.")

Beim Testen von E-Commerce-Websites während der letzten Monate haben wir ausserdem herausgefunden, dass die meisten Nutzer Ausdrücke wie "1 TB" nicht verstehen konnten, was manche Websites nutzen, um die Festplattenkapazität anzugeben. Nur wenige Nutzer waren vorher auf Archivierungsmedien im Terabyte-Bereich gestossen, deshalb hatten sie keine Ahnung, was "1 TB" bedeutete.

Deshalb ist die Richtlinie:

  • Erklären Sie ungewöhnliche Abkürzungen und Masseinheiten, besonders solche, die hohe Zahlen darstellen.

Fürs Erste sollten Webseiten, die Computer-Zubehör verkaufen, TB ausschreiben und erklären, wenn sie es verwenden. In ein paar Jahren werden die Leute an die Einheit gewöhnt sein und solche Erklärungen nicht mehr brauchen. Die explizite Design-Richtlinie, die Abkürzung TB zu erklären, wird also nur ein paar Jahre gelten. Im Gegensatz dazu wird die generelle Usability-Richtlinie, unbekannte Einheiten zu erklären, wahrscheinlich für immer gültig sein.

Ziffern erhöhen Usability und Glaubwürdigkeit

Wenn es um spezielle Fakten geht, verbessern in Ziffern statt in Buchstaben geschriebene Zahlen die Usability für Leute, die entweder nach einer Teilinformation oder nach dem Kerninhalt einer Webseite suchen. Das betrifft besonders E-Commerce-Einkäufer und sehr häufig auch Kunden von B2B-Websites, ob sie nun gerade einkaufen oder recherchieren.

Selbst wenn die Nutzer nicht nach Daten scannen: Das visuelle Hervorheben Ihrer Fakten als Ziffern ist ein einfacher Weg, Glaubwürdigkeit zu fördern, indem Ihre Webseite einen nützlicheren Eindruck macht.

 

© Deutsche Version von Jakob Nielsens Alertbox. Institut für Software-Ergonomie und Usability AG. Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare auf diesen Beitrag

    Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die mit * gekenzeichneten Felder sind zwingend auszufüllen