You are here:
  • News
  • Usability & UX-News
Drucken

Usability & UX-News

14.12.2010

Studierende im Internet

Studierende können viele Aufgaben gleichzeitig erledigen, wobei sich schnell durch Websites bewegen und oft das Ziel übersehen, wegen dem sie gekommen waren. Sie schwärmen für soziale Medien, aber reservieren sie für private...>> Mehr

28.11.2010

E-Mail-Newsletter: steigende Usability

Die neuere Forschung ermittelt verbesserte Usability-Werte beim Abonnieren von Newsletter, aber Probleme beim Lesen von Newsletter auf mobilen Geräten.>> Mehr

15.11.2010

Mega-Menüs auf dem Holzweg

Grosse zweidimensionale Drop-down-Menüs können die Website-Navigation erleichtern - wenn sie richtig gestaltet sind. Zwei Beispiele illustrieren einige Usability-Fallstricke für Mega-Menüs.>> Mehr

31.10.2010

Fotos als Web-Inhalte

Die Nutzer widmen Fotos und anderen Bildern, die relevante Informationen enthalten, hohe Aufmerksamkeit, aber sie ignorieren dekorative Bilder, die nur den Zweck haben, Webseiten aufzuhübschen.>> Mehr

17.10.2010

Mentale Modelle

Was die Leute über eine Nutzeroberfläche zu wissen glauben, beeinflusst stark, wie sie sie gebrauchen. Unpassende mentale Modelle sind weit verbreitet, besonders bei Designs, die etwas Neues ausprobieren.>> Mehr

03.10.2010

Alphabetische Listen müssen (in der Regel) verschwinden

Wenn Optionen den Nutzern präsentiert werden sollen, ist es meist besser, sie nach der Grösse, nach logischen Strukturen, nach Zeitabläufen oder nach Wichtigkeit und Frequenz zu ordnen als nach dem Alphabet.>> Mehr

12.09.2010

Kinder-Websites: Usability-Aspekte beim Webdesign für Kinder

Neue Forschungen mit Nutzern zwischen 3 und 12 Jahren zeigen, dass grössere Kinder über erheblich mehr Web-Kenntnisse verfügen als in unseren früheren Studien, wohingegen kleinere Kinder immer noch auf viele Probleme stossen. Das...>> Mehr

22.08.2010

Sollte man Design-Elemente einer berühmten Website kopieren?

Erfolgreiche Websites haben zwar normalerweise eine gute Usability, aber durchschnittliche Websites können ihr Geschäft schädigen, wenn sie Design-Elemente kopieren, die in einem anderen Kontext nicht gut funktionieren.>> Mehr

08.08.2010

Unternehmens-Blogs: Zur Struktur der Startseite

Wenn Sie Zusammenfassungen von vielen Artikeln zeigen, ziehen Sie eher Nutzer an, als wenn Sie direkt ganze Artikel anbieten, die das Interesse der Leser schnell erschöpfen können.>> Mehr

25.07.2010

Interviews mit Nutzern

Trotz diverser Schwächen sind Interviews eine wertvolle Methode für die frühe Nutzerforschung. (exploratory user research)>> Mehr

01.07.2010

Die Lesegeschwindigkeit bei iPad und Kindle

Eine Studie mit Leuten, die längere Texte auf Tablets lesen, hat höhere Lesegeschwindigkeiten als in der Vergangenheit ermittelt, aber es geht immer noch langsamer als beim Lesen gedruckter Texte.>> Mehr

20.06.2010

Die Reaktionszeiten von Websites

Langsamer Seitenaufbau ist heutzutage gewöhnlich eine Folge von Server-Verzögerungen oder von extravaganten Widgets auf der Seite und nicht mehr von grossen Bilddateien. Die Nutzer hassen langsame Seiten gleichwohl und zögern...>> Mehr

06.06.2010

Bedeutet SharePoint das Ende des Intranet-Designs?

Da Intranetprojekte von leistungsstarken Anwendungsplattformen profitieren, sollten sich die Teams darauf konzentrieren, das Nutzererlebnis für spezifische Unternehmensbelange zu optimieren; das zeigen vier siegreiche Beispiele.>> Mehr

23.05.2010

Alle Akteure bei Nutzertests einbeziehen

Ausser den Usability-Spezialisten sollten auch alle übrigen Mitglieder der Design-Teams Usability-Tests beobachten. Es empfiehlt sich zudem, Vorstandsmitglieder einzuladen. Auch wenn dabei zuweilen verzerrte Schlussfolgerungen...>> Mehr

09.05.2010

iPad-Usability: erste Ergebnisse von Nutzertests

iPad-Apps sind inkonsistent; ihre Funktionen sind schwer zu finden und es gibt oft Bedienungsfehler wegen versehentlicher Gesten. Eine übertrieben ausgeprägte Zeitungsmetapher und sonderbare Interaktionsstile verursachen weitere...>> Mehr

25.04.2010

Die E-Mail-Newsletter im britischen Wahlkampf - eine Bewertung

Die E-Mail-Newsletter der grössten britischen Parteien erreichen bessere Usability-Ergebnisse, als wir sie bei unserer letzten Evaluation in den USA gefunden haben.>> Mehr

05.04.2010

Horizontale Aufmerksamkeit ist absolut linkslastig

Die Web-Nutzer verbringen 69% ihrer Zeit damit, sich die linke Hälfte einer Seite anzusehen, und 30% widmen sie der rechten Hälfte. Ein konventionelles Layout macht Websites also wahrscheinlich wesentlich eher profitabel.>> Mehr

21.03.2010

Scrollen und Aufmerksamkeit

Die Webnutzer verbringen 80% ihrer Zeit damit, sich Informationen oberhalb der Bildschirmkante anzusehen. Die Nutzer scrollen zwar auch, aber sie widmen nur 20% ihrer Aufmerksamkeit den Inhalten unterhalb der Kante.>> Mehr

07.03.2010

Räumliche Nähe von Aktion und Objekt beim GUI-Design

Die Nutzer übersehen Funktionen, wenn Elemente der grafischen Nutzeroberfläche (GUI) wie Buttons oder Checkboxen zu weit von den Objekten entfernt sind, mit denen sie zu tun haben.>> Mehr

21.02.2010

Ist der Usability-Fortschritt schnell oder langsam?

In den vergangenen 10 Jahren hat sich die Usability um 6% pro Jahr verbessert. Diese Rate liegt höher als in den meisten anderen Feldern, aber viel niedriger, als der technische Fortschritt es vorausgesagt haben könnte.>> Mehr

09.02.2010

iPhone-Apps brauchen niedrige Starthürden

Die meisten Mobil-Applikationen werden nur sporadisch genutzt, deshalb müssen sie bei der ersten Nutzung besonders einfach sein. Insbesondere sollte keine Vorab-Registrierung erforderlich sein, bevor die Nutzer den Nutzen der...>> Mehr

24.01.2010

Nutzertests mit Experten

Es ist schwieriger, Usability-Studien mit erfahrenen Nutzern durchzuführen als mit Anfängern und die Verbesserungen fallen gewöhnlich kleiner aus. Dennoch lohnt es sich oft, die Leistung der Experten zu verbessern.>> Mehr

03.01.2010

Die zehn besten Intranets 2010

Intranet-Designs werden reifer und ernten die Früchte kontinuierlicher Qualitätsverbesserungen bei traditionellen Funktionen, während sie gleichzeitig neue Trends wie mobile Zugänge, Notfallbereitschaft und nutzergenerierte...>> Mehr

20.12.2009

Jeder kann Usability

Usability ist wie Kochen: was dabei herauskommt, braucht jeder; jeder kann es einigermassen, wenn er es ein wenig übt; und dennoch ist ein Meister vonnöten, um ein Ergebnis für Gourmets zu erzeugen.>> Mehr

06.12.2009

Kurzzeitgedächtnis und Web-Usability

Das menschliche Gehirn ist nicht optimiert für abstraktes Denken und das Memorieren von Daten, wie Websites es oft erfordern. Viele Usability-Richtlinien werden von kognitiven Begrenzungen diktiert.>> Mehr

23.11.2009

Faktor Geschwindigkeit beim Medienkonsum: Vergleich zwischen Fernsehen und Internet

Die Granularität der Nutzerentscheidungen ist im Internet viel feiner, in dem das Prinzip vorherrscht, jedes Nutzerbedürfnis zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu befriedigen. Die Inhalte müssen sich dieser rapiden Gangart fügen.>> Mehr

03.11.2009

User Experience-Projekte mit agilen Methoden

Agile Software-Projekte sind noch nicht völlig nutzergesteuert, aber neue Forschungen zeigen, dass die Entwickler grundlegende Nutzererlebnis-Belange tatsächlich optimistischer einschätzen als UX-Experten.>> Mehr

11.10.2009

Streams, Walls, Feeds: Inhalte verbreiten über soziale Netzwerke und RSS

Die Nutzer mögen die Einfachheit von Meldungen, die mit der Zeit in Vergessenheit geraten, sind aber oft frustriert wegen nicht überfliegbaren Texten, zu häufigen Postings und der Schwierigkeit, Unternehmen in sozialen Netzwerken...>> Mehr

04.10.2009

Zeitebenen des Nutzererlebnisses

Die Zeitebenen beim Nutzeroberflächendesign reichen von 0,1 Sekunden bis zu 10 Jahren oder mehr, und jede Ebene hat ihre besonderen Usability-Aspekte.>> Mehr

20.09.2009

Frisch oder altbekannt: Wie aggressiv ein Redesign sein sollte

Die Nutzer hassen Veränderungen, deshalb ist es in der Regel besser, das altbekannte Design beizubehalten und es schrittweise weiterzuentwickeln. Auf lange Sicht allerdings kann die schrittweise Entwicklung die einheitliche...>> Mehr

13.09.2009

20 Jahre Discount-Usability

Einfache Nutzertests mit 5 Teilnehmern, Papierprototypen und heuristischer Evaluierung bieten einen billigen, schnellen und frühen Zugriff auf Usability, ebenso wie viele iterative Design-Runden.>> Mehr

07.09.2009

Outsourcing von sozialen Medien kann riskant sein

Wer Inhalte und Leistungen eines Unternehmens auf soziale Netzwerk-Websites eines Dritten auslagert, geht sowohl taktische Risiken (geringere Usability) als auch strategische Risiken (geringere Nutzerloyalität) ein.>> Mehr

30.08.2009

Card Sorting: Wie man Schlüsselwort-Effekte vermeidet

Es passiert leicht, dass Nutzertests oder Card-Sorting-Studien dadurch verzerrt werden, dass die Teilnehmer sich auf zutreffende Schlüsselworte konzentrieren, statt das zugrunde liegenden Problem abzuarbeiten.>> Mehr

23.08.2009

Twitter-Postings im iterativen Design

Wir haben eine Termin-Ankündigung in 5 Redesign-Runden schlagkräftiger, glaubwürdiger und viraler gemacht.>> Mehr

16.08.2009

Individuelle Anpassung von Nutzeroberflächen

Websites, auf denen die Nutzer die Nutzeroberfläche individuell anpassen können, haben die gleichen Usability-Werte wie normale Websites. Websites, auf denen man Produkte anpassen kann, schneiden dagegen wegen des komplizierten...>> Mehr

02.08.2009

Soziale Netzwerke in Intranets

Community-Funktionselemente breiten sich aus und entwickeln sich von "Web 2.0" zu "Enterprise 2.0". Untersuchungen in 14 Firmen haben gezeigt, dass viele diese sozialen Intranetfunktionen produktiv nutzen.>> Mehr

19.07.2009

Mobile Usability

Bei Nutzertests hat die Nutzung von Websites auf mobilen Endgeräten sehr schlecht abgeschnitten, besonders wenn die Nutzer auf "ausgewachsene" Websites zugriffen, die nicht speziell für eine mobile Nutzung konzipiert waren....>> Mehr

05.07.2009

Respekt für Usability-Fachkompetenz aufbauen

Usability-Gegner behaupten gern, dass sie, weil "die Experten sich nicht einig seien", die Erfahrungen von Sprechern der Nutzerseite ruhig ignorieren und einfach jedes x-beliebige Design, das sie persönlich bevorzugen, verwenden...>> Mehr

22.06.2009

Passwörter nicht mehr maskieren

Die Usability leidet, wenn die Nutzer Passwörter eintippen und als Feedback nur eine Reihe von Punkten sehen. In der Regel erhöht das Maskieren von Passwörtern noch nicht einmal die Sicherheit, dafür kostet es Sie Geschäfte wegen...>> Mehr

07.06.2009

Vermutungen oder Fakten als Basis für Design-Empfehlungen

Selbst winzige Mengen von empirischen Fakten (sagen wir, die Beobachtung von zwei Nutzern) vergrössern die Wahrscheinlichkeit, richtige Entscheidungen über das Design der Nutzeroberfläche zu treffen, erheblich.>> Mehr

24.05.2009

Investor Relations (IR) auf Firmen-Websites

Einzel-Investoren werden von übermässig komplexen IR-Websites abgeschreckt und brauchen einfache Zusammenfassungen der finanziellen Daten und Fakten. Einzelne wie auch professionelle Investoren wünschen sich ein Firmenporträt und...>> Mehr

10.05.2009

Die Top-Ten der Informationsarchitektur-Fehler

Struktur und Navigation müssen sich gegenseitig unterstützen, sich in die Suche integrieren und alle Unter-Websites einschliessen. Komplexität, fehlende Konsistenz, versteckte Optionen und schwerfällige Bedienungsmechaniken...>> Mehr

26.04.2009

Die besten Headlines der Welt: BBC News

Präzise Kommunikation mit einer Handvoll Wörtern? Die Redakteure von BBC News schaffen das jeden Tag und sorgen dabei für eine bemerkenswerte Schlagzeilen-Usability.>> Mehr

15.04.2009

Fehler in der Informationsarchitektur bleiben kostspielig

Der Erfolg beim Erledigen von Aufgaben ist, verglichen mit den Usability-Statistiken von 2004, substanziell gestiegen. Die meisten verbliebenen Misserfolge der Nutzer beruhen auf schlechter Informationsarchitektur.>> Mehr

05.04.2009

Die 2 Worte am Anfang: ein Signal an das Auge des Überfliegers

Ist Ihre Website für Nutzer geschrieben, die Themenlisten meist überfliegen und nicht lesen? Testen Sie, wie gut die Leute die ersten 11 Buchstaben eines Links verstehen.>> Mehr

29.03.2009

Spender-Usability: mehr Online-Spenden für gemeinnützige und wohltätige Organisationen

Die Nutzerforschung ergibt signifikante Mängel bei den Website-Inhalten gemeinnütziger Organisationen, die oft die Informationen nicht liefern, die die Leute brauchen, um sich für eine Spende entscheiden zu können.>> Mehr

22.03.2009

Mega-Dropdown-Menüs funktionieren gut

Grosse, zweidimensionale Dropdown-Menüs gruppieren Navigations-Optionen so, dass man nicht scrollen muss und verwenden Schriftarten, Icons und Tooltipps, um die Auswahlmöglichkeiten der Nutzer zu erläutern.>> Mehr

15.03.2009

Texte gestalten für den Kindle

Schreiben für den Kindle ist wie eine Kombination von Schreiben für gedruckte Medien, fürs Internet und für mobile Geräte; optimale Usability bedeutet optimierte Inhalte für den speziellen Charakter der jeweiligen Plattform.>> Mehr

08.03.2009

Kindle 2: Usability-Bericht

Das neue E-Book-Lesegerät von Amazon bietet eine Lesbarkeit auf dem Niveau gedruckter Bücher und glänzt beim Lesen von Belletristik, hat aber ein umständliches Interaktions-Design und unterstützt nicht-lineare Inhalte nur...>> Mehr

01.03.2009

Schreiben für diverse Nutzungen

Oft betrachten die Nutzer Online-Inhalte ausserhalb des Kontextes und lesen sie mit ganz anderer Absicht, als die Autoren zuvor angenommen haben. Man kann zwar nicht alle derartigen Absichten voraussehen, aber man kann den Text...>> Mehr

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s